Samstag, 24. Juni 2017

 

Märchenhaft: Valentinstag im Allgäu

Der Valentinstag steht vor der Türe. Das bedeutet nicht nur gemeinsames Schwelgen in inniger Liebe, sondern in erster Linie Stress: Wie zeigt man der geliebten Person am besten was man für sie empfindet? Welche Location bietet die gewünschte Romantik, um auch die glimmende Glut der eingesessenen Liebe wieder zu entfachen?

Plant man eine Reise in idyllischer Zweisamkeit, denkt man an einsame Sandstrände und das warme Orange der sinkenden Sonne am Horizont.  Wer seinem Liebsten zum Valentinstag so ein Ambiente bieten möchte, kann eine kostspielige und zeitaufwändige Reise in den Süden nicht vermeiden. Wer jedoch zeitlich begrenzt ist, oder sich durch den Liebesbeweis nicht in finanzielle Schwierigkeiten bringen möchte, kann auch in nächster Nähe märchenhafte Romantik erleben.

Anstatt den Winter durch einen teuren Fluchtflug in den Süden hinter sich zu lassen, bleibt man in den eigenen Landesgrenzen. Die Schönheit des eigenen Landes wird oft unterschätzt, doch vor allem im Süden Deutschlands gibt es wundervolle Ecken, die man leicht mit dem eigenen Auto erreichen kann. Soll es anlässlich des besonderen Tages ein bisschen luxuriöser sein, ist auch ein schicker Mietwagen nicht teuer.

Für verheiratete Paare, oder diejenigen, die es werden wollen, bietet sich an ein Hochzeitsauto zu mieten. Unterschiedliche Möglichkeiten hierzu bietet das Onlineportal von CarDelMar. Eine gelungene Überraschung für den langjährigen Ehepartner, um alte Gefühle zu entfachen oder aber für frisch verliebte, um ernste Absichten zu verdeutlichen.

Karibikalternative – Allgäu

Der Name „Allgäu“ kommt nicht von ungefähr: er leitet sich vom althochdeutschen Wort „alp“ und dem Wort „Ge-äu“ ab. „Alp-geäu“ kann man als bergige Auenlandschaft übersetzten, beschreibt also eine bergige Landschaft, mit viel Wasser und Wiesen.

Zum schönsten Teil des Ostallgäus gekürt wurde das Land der Schlösser, Berge und Seen – Schwangau genannt. Es beheimatet zwei Naturschutzgebiete: das Ammergebirge, welches das größte Alpenreservoir Bayerns darstellt und den Bannwaldsee, das ehemalige Jagdrevier des Märchenkönigs Ludwig II und heutiger Naturpark.

Aber nicht nur die faszinierende Natur macht Schwangau zu dem besinnlichen Fleckchen Erde, das es ist. Weltbekannt ist das Schloss Neuschwanstein, die Burg des Märchenkönigs Ludwig II. Das Schloss liegt idyllisch auf einem kleinen Bergkegel und ist somit einmalig durch seinen außergewöhnlichen Standort. Der Aufstieg dauert etwa 45 Minuten und geht stetig bergauf. Vor allem für Verliebte bietet sich aber die Auffahrt mit einer Pferdekutsche an.

Kultur macht müde –Entspannung in der Kristall Therme

Nach der ausgiebigen Erkundung des Kulturgutes von Schwangau, können sich Verliebte in der königlichen Kristall Therme von den prunkvollen Eindrücken erholen. Eine Vielzahl verschiedenster Saunen bietet Entspannung, sei es das Osmanische Hamam, welches die Badekultur des Orient aufgreift, oder die Venusgrotte, eine Dampfsauna mit niedriger Temperatur und hoher Luftfeuchtigkeit. Zwischen den Saunagängen sorgen verschiedene Thermalbäder für Erfrischung. Im Panorama Außenbecken lässt es sich besonders gut relaxen, unter freiem Himmel bei einer Wassertemperatur von 34°C hat man den perfekten Ausblick auf die Bergkulisse der Alpen.

Gebührend des Valentinstages veranstaltet die Kristall Therme Schwangau ein Candle-Light-Dinner bei romantischer Zigeunermusik und roten Rosen. Auf Wunsch wird den Liebenden außerdem Champagner und Kaviar serviert, um der königlichen Idylle den letzten Schliff zu verleihen.

Märchenhaft: Valentinstag im Allgäu - In den VZ Netzwerken zeigen
0
Märchenhaft: Valentinstag im Allgäu - Ihren XING-Kontakten zeigen
108
Märchenhaft: Valentinstag im Allgäu - Bei Wer kennt wen teilen
86





 
Der Reiseführer!