Dienstag, 21. November 2017

 

So tourt man im Winter sicher durch die Alpen

© Rainer-Sturm/pixelio.de

Viele Menschen möchten von der weißen Weihnacht nicht bloß träumen, sondern sich diese Sehnsucht auch erfüllen. Im Alpenraum gibt es jedes Jahr eine realistische Chance auf ein Krippenspiel im Schnee. Wer zum Wintersport oder auch nur einer romantischen Weihnacht wegen in die Alpen fährt, muss sein Auto aber winterfest machen. Für 15 bis 20 Euro erledigen viele Werkstätten einen Wintercheck. Dazu sollten mindestens eine Überprüfung der Beleuchtung, der Batterie und des Kühlwasser-Frostschutzes gehören. Ebenso ist ein Check der Scheibenwisch-Anlage und des Motoröls ratsam. Für die Tour in und durch die Alpen kommen hier noch weitere wertvolle Zusatz-Tipps.

Das Märchen vom Allradantrieb

© Tim-Reckmann/pixelio.de

Durch die Gesetzgebung sind Winterreifen mittlerweile zum Standard geworden. Für alpine Straßen sollte es aber nicht irgendein Pneu sein. Abseits der Hauptverkehrswege sind festgefahrene Schneedecken in Alpenländern normal. Wichtig ist daher ein Winterreifen mit überragendem Schnee-Grip. Die bei den Deutschen so beliebten „Ganzjahres-Reifen“ haben im winterlichen Tirol oder Berner Oberland nichts zu suchen. Schon bei der leichtesten Steigung wird man zum gefährlichen Verkehrshindernis. Von wegen: „Ich hab Allrad.“ Nutzt gar nix. Ohne Winterreifen ist man auch mit Allrad auf Schnee komplett abgemeldet. Sicheren Schnee-Grip versprechen nur echte Winterreifen, erkennbar am M+S und dem Schneeflocken-Symbol.

Dann nahmen sie Hacke und Spaten

© Rainer-Sturm/pixelio.de

Ja, in den Alpen passiert es ganz oft, dass das Auto nachts unter einem Sahne-Häubchen verschwindet. Und auch gefrorene Schnee-Barrieren am Straßenrand können das Fortkommen aus der Parklücke unmöglich machen. Da braucht man das richtige Werkzeug. Zum Abtauen haben Vollprofis eine programmierbare Standheizung. Mit einem Besen kann man sich aber auch behelfen. Gegen tückische Eishindernisse helfen kleine robuste Klappspaten, die man auch als Hacke einsetzen kann.

Warme Wolldecken und Reservekanister nicht vergessen

Viele machen ihr Auto so winterfest, dass es sogar tauglich für Alaska wäre. Gerade bei Reisen in die Alpen sollte man aber die Passagiere nicht vergessen. Im Winter wird es im Auto schnell bitterkalt, wenn Motor und Heizung nicht laufen. Das kann einen schon im Stau auf der Autobahn treffen. Ließe man den Motor stundenlang laufen, bliebe man schließlich ohne Kraftstoff stehen. Im hochalpinen Gelände passiert es leicht, dass verschneite oder von Lawinen verschüttete Straßen stundenlang gesperrt sind. Für Autos geht es dann oft weder vor noch zurück. Ein paar Wolldecken für die Passagiere spenden Wärme in der Not. Es gibt auch spezielle Auto-Decken aus dünnen Kunstfasern, die nur sehr wenig Stauraum einnehmen – davon passen auch bequem fünf Stück auf die Hutablage. Auch ein gefüllter Reservekanister kann Gold wert sein. Er entscheidet eventuell darüber, ob man sich stundenlang zu Fuß durch Frost und Schnee kämpfen muss, oder ob man sein Ziel noch per Auto erreicht.

Schneeketten – der handliche Winterschmuck fürs Auto

© Rainer-Sturm/pixelio.de

Mit Winterreifen kann man die erstaunlichsten Steigungen bewältigen – aber manchmal helfen selbst diese nicht weiter. Dann sind Schneeketten das Richtige. Sie sind auch die letzte Hilfe für jene, die partout ihre „Ganzjahres-Reifen“ für eine gute Wahl gehalten haben. Beim Kauf sollte man unbedingt auf eine einfache Montage achten und sich die vom Verkäufer am besten einmal live vorführen lassen. Ganze Generationen Männer der Sorte „Ich kenn mich aus“ sind im Ernstfall schon an der Montage von Schneeketten verzweifelt. Besser daheim mal üben – unter Simulation widriger Bedingungen: also mit Handschuhen, Mütze, Daunenjacke und jemandem, der einem dauernd reinredet. Ach ja, und weil es immer stockdunkel ist, wenn man die Ketten aufziehen muss: Eine ordentliche Taschenlampe gehört unbedingt mit ins Bordgepäck!

So tourt man im Winter sicher durch die Alpen - In den VZ Netzwerken zeigen
0
So tourt man im Winter sicher durch die Alpen - Ihren XING-Kontakten zeigen
79
So tourt man im Winter sicher durch die Alpen - Bei Wer kennt wen teilen
61





 
Der Reiseführer!