Montag, 11. Dezember 2017

 

Empfehlenswerte Absicherung für den Winterurlaub

©istock.com/molchanovdmitry

Für Skifahrer und Snowboarder, sowie für alle, die zauberhafte Winterlandschaften lieben, beginnt jetzt die schönste Jahreszeit. Besonders die Alpen haben viele Orte zu bieten, wo sich jeder von ihnen austoben kann. Da aber insbesondere die sportliche Aktivität ein Unfall-/Verletzungsrisiko mitbringt, sollte man sich vor Reiseantritt noch mit entsprechenden Absicherungen in Form einer Auslandsreisekrankenversicherung auseinandersetzen.

©istock.com/wojciech_gajda

Wichtig im Ausland

Natürlich braucht man als deutscher Staatsbürger keine zusätzliche Versicherung, wenn man den Winterurlaub innerhalb Deutschlands verbringt – und beispielsweise in den Harz fährt. Doch die meisten Deutschen zieht es eher in die schweizerischen, österreichischen oder italienischen Alpenregionen. 

 

Wer aber seinen Urlaub im Ausland verbringt, muss einige Dinge beachten. So greift die gesetzliche Krankenversicherung, die von den meisten Personen in Deutschland in Anspruch genommen wird, auch nur in Deutschland. Im Ausland ist man dagegen meist auf Zusatztarife angewiesen – oder man reist gänzlich ohne eine Krankenversicherung und ist für den Ernstfall dann nicht abgesichert. Bevor man sich daher auf dem Weg macht, empfiehlt sich daher ein Versicherungsvergleich.   

Günstige Investition

©istock.com/TommL

Natürlich ist das Thema Versicherung grundsätzlich nicht unbedingt motivierend. Doch wer einen Urlaub im Ausland plant, sollte sich selbst von dem sperrigen Begriff Auslandsreisekrankenversicherung nicht abschrecken lassen. Denn es kann immer etwas passieren. Im Falle eines Skiunfalls oder einer Erkrankung mit Folgebehandlung in örtlichen Krankenhäusern können hohe Kosten anfallen, die niemand übernimmt. Außer einer Auslandsreisekrankenversicherung. Deshalb lohnt sich die Investition, die üblicherweise nicht einmal 20 Euro im Jahr erfordert.

Wer über eine weitreichendere Absicherung für den Winterurlaub in den Alpen nachdenkt, sollte sich auch mit den Themen Reiserücktrittsversicherung und nach einem Zusatz in der Kfz-Haftpflichtversicherung (sofern man mit einem Mietwagen unterwegs ist) auseinandersetzen. Es gibt noch weitere Reiseversicherungen, deren Inanspruchnahme in den meisten Fällen jedoch nicht sinnvoll ist. Sobald diese Dinge geklärt sind, kann man sich dann völlig sorglos in seinen wohlverdienten Urlaub aufmachen. 

 
Empfehlenswerte Absicherung für den Winterurlaub - In den VZ Netzwerken zeigen
0
Empfehlenswerte Absicherung für den Winterurlaub - Ihren XING-Kontakten zeigen
0
Empfehlenswerte Absicherung für den Winterurlaub - Bei Wer kennt wen teilen
0





 
Der Reiseführer!