Schlemmen in den Alpen

Kulinarisch gesehen sind die Alpen ein echtes Gourmet-Paradies.

21. November 2018
#Alpen, #Urlaub, #Kulinarik, #Essen, #alpen, #kulinarik, #essen, #urlaub

Kulinarisch gesehen sind die Alpen ein echtes Schlemmer-Paradies, denn man findet von Gasthöfen, urigen Weinstuben, bis zum Sterne-Restaurant, alles was das Herz begehrt. Typische Gerichte, wie Knödel, Sauerkraut, Würstchen und der bekannte Kaiserschmarrn werden gerne in den Alpen gespeist. Doch was sollte man sich denn nun wirklich gönnen, wenn man sich schon mal in den Bergen befindet?

Deftige Gerichte stehen hoch im Kurs

Eines der beliebtesten Speisen in den Alpen ist mit Sicherheit das Wienerschnitzel. Nach einer langen Wanderung oder stundenlangem Skifahren, ist das Wienerschnitzel ein Klassiker, denn es stillt den Hunger garantiert. Das Schnitzel findet man in den Alpen in jedem Restaurant und Berghütte und es wird in den verschiedensten Variationen angeboten. Zur Auswahl stehen meist Schnitzel aus Kalbs-oder Rindfleisch und als Beilage gibt es dazu meist Pommes, Bratkartoffel oder einen leckeren Kartoffelsalat.

Aber auch ein warmes Gulasch ist, besonders an kalten Tagen sehr begehrt – schließlich wärmt es den ganzen Körper. Das Gulasch wird meist mit Knödel angerichtet und ist ebenfalls in vielen Variationen zu finden. Die Zubereitung von Gulasch dauert ziemlich lange, denn das Fleisch muss erst gegart werden. Dafür schmeckt es aber wirklich einzigartig, denn das Fleisch nimmt den Geschmack von den Gewürzen nach dem langen Garen an.

Bei Familien hoch im Kurs stehen zudem verschiedenste selbstgemachte Wurstsorten, gerne mit selbst gebackenem, knusprigen Brot serviert. Frankfurter sind eines der beliebtesten Gerichte für Kinder.  Erwachsene dagegen gönnen sich gerne Bratwürstchen oder ein Berner Würstel. Gegessen werden die Würste meist mit Senf und Brot.

Ein Klassiker sind auch die Käsespätzle: zubereitet mit viel Käse und gebackenen Zwiebeln. Für Vegetarier ist dieses Gericht wirklich sehr zu empfehlen, da in den Bergen Fleischgerichte zumeist dominieren. Hauptsächlich findet man das Gericht in den österreichischen Alpen. Der Geschmack ist von Region zu Region unterschiedlich, denn er hängt von dem verwendeten Käse ab.

Süße Leckereien für Schleckermäuler

Kommen wir zu dem vielleicht wichtigsten Gang: dem Dessert. Besonders gerne wird als Nachspeise Apfelstrudel bestellt. Dazu kommen meist Sahne und Vanillesoße. Der Apfelstrudel wird aus Blätterteig gemacht und mit einer leckeren Apfelfüllung gefüllt. Die genauen Zutaten variieren meist, so findet man in manchen Berghütten Rosinen und in anderen Nüsse im Strudel. Der Apfelstrudel wird meist warm serviert und zählt zu den beliebtesten Süßspeisen in den Alpen.

Eine Alternative ist der Klassiker Kaiserschmarrn. Es handelt sich hierbei um eine Art Pfannkuchen, der in geschnittener Form serviert wird. Dazu gibt es meist Johannisbeeren, Rosinen und Apfelmus. Der Puderzucker darf bei dieser Süßspeise meist nicht fehlen. Aber auch Germknödel sind äußerst beliebt.

Sie werden aus lockerem Hefeteig hergestellt und mit feinem Pflaumenmus gefüllt. Diese Süßspeise ist unglaublich lecker und zergeht so richtig im Mund. Sie gehört zu dem beliebtesten Hütten-Schmankerl. Garniert wird der Germknödel mit Mohnbutter und manchmal wird er auch zusätzlich mit Staubzucker bestäubt.

Zurück im Alltag muss man natürlich auch essen. Wer nicht so gerne selber kocht, kann sich bei das Essen natürlich auch online bestellen und die Gerichte, inspiriert von den leckeren Gasthöfen und Restaurants in den Alpen, auch zu Hause genießen.



Teilen

Weitere Artikel