Skiausrüstung mieten – was ist zu beachten?

Wer ausprobieren möchte, wie es sich anfühlt, in den Alpen Ski zu fahren, kann die Skiausrüstung mieten.

15. Dezember 2023
#Alpen, #alpen, #Ski, #Skiausrüstung, #ski, #Skiverleih

Skifahren ist eine der beliebtesten Wintersportarten im Urlaub in den Alpen. Wer Skifahrer werden möchte, muss sich natürlich nicht gleich eine komplette Skiausrüstung kaufen. Für alle, die erst einmal ausprobieren wollen, ob Skifahren das Richtige für sie ist, gibt es die Möglichkeit, Skier zu leihen. Das Alpenportal hat dazu die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Alle Skiorte in den Alpen verfügen über mindestens eine Verleihstation. Dort findet man nicht nur die perfekte Skiausrüstung, sondern wird auch individuell beraten. Über eines sollte man sich aber vor Beginn der Skisaison im Klaren sein: Fahre ich oft genug Ski, damit sich die Investition in eine eigene Skiausrüstung lohnt oder ist es besser, die komplette Ausrüstung zu leihen?


Wo kann man Skier mieten?

Immer mehr Skifahrer nutzen die bequeme Möglichkeit, ihre Skiausrüstung vor Ort zu mieten, anstatt ihre eigene mitzunehmen. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten: Entweder man leiht sich die Skiausrüstung in der Nähe der großen Skigebiete oder direkt im Skiort bzw. an der Skipiste. Abseits der stark frequentierten Liftanlagen ist das Ausleihen von Skiern und Co. meist günstiger. Dafür ist ein eventuell notwendiger Umtausch schwieriger. Beim Verleih direkt im Skigebiet kann man mehrere Produkte ausprobieren und bei Bedarf umtauschen.

Auf diese historischen Modelle sollte man sich heutzutage nicht mehr verlassen ©Pixabay/G.C.

Ski-Modelle und ihre Unterschiede

Bei einem guten Skiverleih bekommt man immer eine individuelle Beratung. Denn: Ski ist nicht gleich Ski. Es gibt verschiedene Modelle, wobei die Wahl des richtigen Skis sowohl von Körpergröße und -gewicht als auch vom eigenen Fahrkönnen abhängt.
Allmountain: für jede Situation geeignet
Damen: Verarbeitung von leichteren Materialien, so dass die Skier ohne großen Kraftaufwand gefahren werden können
Race: stabiler gebaut, erfordern mehr Kraft beim Fahren, werden bei Skirennen eingesetzt
Freestyle: vor allem für Freestyle-Park und Pipe geeignet
Freeride: durch ihre Breite für Tiefschnee gemacht
Touren: breit gebaut und aus leichtem Material, damit beim Gehen Kraft gespart wird
Carving: sportliche Variante für die Piste


Wann ist der beste Zeitpunkt zum Ausleihen?

Eine Alternative, die von immer mehr Skifahrern genutzt wird, ist der Online-Verleih von Skiausrüstungen. Vor allem in der Hochsaison können die Modelle in den Sportgeschäften schnell ausverkauft sein. Und auch in finanzieller Hinsicht lohnt sich die Online-Miete. Viele Skiverleiher bieten Preisnachlässe zwischen 10 und 15 Prozent. Außerdem spart man sich bei der Online-Buchung Wartezeiten, da die persönlichen Daten bereits erfasst sind und die Ausrüstung zur Ausgabe bereitsteht.

Auf den Zustand der Leihski sollte vorab geachtet werden ©Freepik/DCStudio

Generelle Tipps zum Skiverleih

Alle, die Skifahren lernen möchten, sind oft etwas unbeholfen, wenn es um das Ausleihen von Skiern geht. Deshalb hat das Alpenportal hier ein paar Tipps zusammengestellt:

Auf den Zustand der Skiausrüstung achten!
Wachsen, Schleifen und Polieren sollte nach jedem Verleihvorgang im Skiverleih erfolgen. Gut präparierte Skier geben den nötigen Halt auf der Piste. Trockene und weitgehend geruchsarme Leihschuhe garantieren Keimfreiheit und damit ein sicheres Skivergnügen. Außerdem sollten keine alten Skier angeboten werden. Bereits nach einem Jahr haben Skier 50 Prozent ihrer Tragkraft verloren. Deshalb tauschen gute Skiverleiher ihre Skier nach jeder Saison aus.

Versicherungsfragen klären!
Diebstahl oder Beschädigung der gemieteten Skier kann nicht ausgeschlossen werden. Umso wichtiger ist es, vorab zu klären, wie es mit der Versicherung der Skiausrüstung aussieht. Deshalb immer direkt schon bei der Buchung abklären, was passiert, wenn etwas verloren geht oder einen Schaden erleidet.

• Leistungspaket erfragen!
Während der Mietzeit ist bei den meisten Anbietern ein unbegrenzter Austausch der Ausrüstung möglich. Ein weiterer Service ist das mehrmalige Schleifen und Wachsen der Ausrüstung. Praktisch ist auch, wenn Austausch und Rückgabe an mehreren Verleihstationen möglich sind.

Skiverleiher befinden sich oft direkt an der Piste ©Pixabay/WOKANDAPIX

Teilen

Weitere Artikel

Neuer

Älter