Richtig planen: Tipps für die erste Ski-Reise in den Alpen

Die erste Skireise will gut geplant werden, um ihn in vollen Zügen genießen zu können.

19. Februar 2019
#Alpen, #alpen, #Skiurlaub, #Anfänger, #Tipps

Für viele Menschen zählt das Skifahren zum schönsten Aktivsport der Welt. Doch, wer das erste Mal einen Skiurlaub plant und vorher noch nie auf Ski stand, hat einige offene Fragen. Die Nachfrage für Skireisen ist in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen. Als besonders beliebtes Reiseziel gilt dabei die Region in den Alpen. Hier kommen Winter-Fans und Ski-Freunde voll auf ihre Kosten.

Doch sollte die erste Skireise gut geplant werden, um den Erfolg des Winterurlaubs keinen Zufall zu überlassen. Sowohl das Skifahren, als auch die Reise in die Alpen selbst, sollten gut vorbereitet werden. Gerade in den Alpen gibt es für Skianfänger ein paar sehr gute Skigebiete. Allerdings sollte man schon vor der Skireise sein Können auf den Ski ausgetestet haben, denn auch das richtige Fallen gehört zum Skifahren. Um die Technik beim Skifahren zu verbessern, kann es sich lohnen auch eine Skihalle in der Nähe aufzusuchen, ehe man in den Winterurlaub in die Alpen aufbricht. Ebenso gilt es den Koffer für die Skireise optimal zu packen, um bestens auf den Winterurlaub vorbereitet zu sein. Daher haben wir hier sechs praktische Tipps  bereit gestellt. Damit sollte es auch Anfängern gelingen, dem Treiben in den Skigebieten in vollen Zügen zu genießen. 



Tipp 1: Kofferpacken für den Skiurlaub 
Das Kofferpacken für den Skiurlaub will gelernt sein. Neben viel warmer Kleidung, wird auch die richtige Ausrüstung für die Skipiste gebraucht. Eine Skibrille, sowie Ski-Handschuhe und Skisocken sind demnach  für jeden Skiurlaub unerlässlich. 



Tipp 2: Haustürschlüssel und Autoschlüssel im Zimmer-Safe verstauen 
Ist man erst einmal in der Unterkunft im Skigebiet angekommen, sollte man wichtige Habseligkeiten wie das Smartphone, Portemonnaie und den Haustürschlüssel im Safe verstauen, wenn es auf die Skipiste geht. Denn nicht selten gehen Smartphone und Haustürschlüssel beim Skifahren verloren oder werden sogar geklaut. Daher sollte man alle wertvollen Gegenstände sicher im Zimmer-Safe aufbewahren. Dennoch empfiehlt es sich, für den Ernstfall vorbereitet zu sein: Dazu gehört, sich die Kontaktdaten eines professionellen Schlüsseldienstes beispielsweise auf einen separaten Zettel zu notieren Diesen kann man dann wieder zu Hause angekommen im Notfall unproblematisch kontaktieren, und so wieder schnellen Zugang zu den eigenen vier Wänden zu erhalten. 



Tipp 3: Skifahren vor dem Winterurlaub in den Alpen lernen 
Oftmals kann es sinnvoll sein, seine ersten Schritte auf den Ski nicht erst im Winterurlaub zu probieren. Um die Grundkenntnisse vom Skifahren zu erlernen, kann es sich lohnen eine Skihalle in der Nähe anzusteuern. So ergibt sich bei diesem Testlauf, ob das Talent ausreicht und das Skifahren überhaupt Spaß macht. Denn alternativ zum Skifahren, lässt sich im Skigebiet auch auf ein Snowboard umsteigen oder einfach nur auf einer Rodelbahn mit einem Schlitten den Abhang runterfahren. 



Tipp 4: Auf die richtige Unterkunft kommt es an 
Wie bei jedem anderen Urlaub auch, kommt es bei einer Reise in die Alpen auch auf die richtige Unterkunft an. Hier sollte darauf geachtet werden, dass die Unterkunft unmittelbar von einem Skigebiet entfernt liegt, um während des ganzen Urlaubs schnell auf einer Skipiste zu sein. 


Tipp 5: Skiausrüstung im Winterurlaub ausleihen
Skianfänger sollten sich zunächst nur eine Skiausrüstung ausleihen, um teure Kosten zu vermeiden. Hierfür lässt sich in jedem Skigebiet der Alpen auf einen entsprechenden Service an einer Skipiste zurückgreifen. 



Tipp 6: Auf die Pistenregeln achten 
Auf jeder Skipiste gibt es verschiedene Regeln, die eingehalten werden sollten, um die Sicherheit auf einer Skipiste nicht zu vernachlässigen. So gibt es verschiedene Pistenmarkierungen, als auch eine Helmpflicht, die gerade von Skianfängern genau beachtet werden sollte.


Teilen

Weitere Artikel